#___PAPER DREAMS. träume
I'm broken...

Manchmal muss man akzeptieren, dass es nicht wieder gut wird. Nicht besser wird. Das alles so bleibt, wie es ist. Ohne Veränderungen, dass man sich daran gewöhnen muss. Ohne Kompromisse.

So ist das nun mal.

Ich kenn' es nicht anders. Mir wurde nie gezeigt, dass sich eine Situation dieser Art sich verbessern kann. Es wird meistens einfach nur schlimmer.

Aber das ist okay.
Ich kenn' es nicht anders. Bin daran gewöhnt.

Aber das hat alles Rückstände bei mir hinterlassen, Narben, die dort verweilen...so tief, dass man sie nicht vergessen gar nur sehr schwer verdrängen kann.

Ich muss noch etwas üben.

Bald schaff' ich das.
Bald ist die Maske perfekt.

Ich weiß, ich bin kaputt. Aber damit komm' ich klar. Selbst mit kaputten Puppen kann man spielen.

Spielen.
Ein Spielzeug.

Vertrauen ist der Schlüssel zum Glück. War er schon immer. Doch wie soll man vertrauen, wenn man es nie gelernt hat, man nie damit konfrontiert wurde? 

Ich vertraue grundsätzlich nicht.
Niemanden.

Und ich werde mich auch solange wie möglich, davor bewahren zwischenmenschliche Beziehungen einzugehen.

Schon alleine wegen den ganzen Zweifel, die mir nie jemand abnehmen könnte, die Angst, die nahezuhe Panik die mich überfällt, nur sobald ich daran denke.

Es war schon immer so.
Bei der Familie kein Wunder.

Aber ich überleb' das.
Box' mich da durch.

Irgendwie.

Hoffentlich.

 

pristine.stranger

 

 

5.4.11 21:46
 


Werbung


bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Bibi (5.4.11 22:24)
Ich weiß du hast es nicht einfach, aber ich bin da... kann zwar nicht alles ersätzen, aber bitte sieh auch für mich ab und zu nach vorne.
hab dich Lieb

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen
DREAMER